Kooperation mit vers.diagnose: Mit inSign papierlos zur Police

  • Beitrags-Autor:
<strong>Kooperation mit vers.diagnose:</strong> Mit inSign papierlos zur Police
KOOPERATION MIT VERS.DIAGNOSE: MIT INSIGN PAPIERLOS ZUR POLICE

Freising, Oktober 2014 – vers.diagnose unterschreibt bei inSign. Die iS2 AG hat mit der versdiagnose GmbH einen weiteren prominenten Partner für den papierlosen inSign-Antragsprozess gewonnen. Das Unternehmen stellt mit vers.diagnose die erste internetbasierte Plattform bereit, auf der Makler schon zu Beginn der Beratung klären können, ob und zu welchen Bedingungen ihr Kunde eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder Risikolebensversicherung erhält – und das parallel bei mehreren Lebensversicherern. Es erfolgt kein Eintrag im Hinweis- und Informationssystem der Versicherungswirtschaft (HIS).
Die Vorteile für Vermittler liegen auf der Hand: Sie bekommen sofort verbindliche Entscheidungen der beteiligten Versicherer, müssen Gesundheitsfragen nur einmal beantworten, können den Kunden ergebnisorientiert beraten, sparen Zeit und werden durch eine automatisierte Dokumentation administrativ entlastet. Das Warten auf Voranfrageergebnisse hat damit ein Ende. vers.diagnose ist ein Gemeinschaftsprojekt der Versicherungsanalysten Franke und Bornberg sowie der Munich Re.

Mit inSign papierlos zur Police

Dank inSign leistet vers.diagnose in Zukunft noch mehr: Bis zum Jahresende wird der komplette Antragsprozess digitalisiert. Über den sogenannten „setOrder-Prozess“ können dann sämtliche Daten papierlos und rechtssicher an den Versicherer geliefert werden. Der Kunde unterschreibt den Antrag auf Wunsch elektronisch, und das auf allen gängigen mobilen Endgeräten wie Tablet oder Smartphone. Auch zeitversetzt oder im Rahmen einer Online-Beratung ist die verbindliche Signatur möglich.
Katrin Bornberg, Geschäftsführerin der versdiagnose GmbH, hat sich aus gutem Grund für inSign entschieden: „Die Intelligent Solution Services AG bietet uns mit inSign ein etabliertes System für die rechtssichere elektronische Unterschrift. In zahlreichen Gesprächen haben wir uns davon überzeugen können, dass inSign bei Lebensversicherern bereits bekannt ist und zudem hohe Akzeptanz im Markt genießt. Und außerdem stimmt die Chemie; bei iS2 treffen wir auf ebenso versierte wie angenehme Partner.“

Gute Marktdurchdringung

Mittlerweile haben zehn Lebensversicherer ihre Regelwerke zur Risikoeinschätzung bei vers.diagnose hinterlegt, und ca. 7.500 Berater sind auf der Plattform registriert. Zunehmend machen auch namhafte Maklerpools von diesem intelligenten Angebot Gebrauch. iS2-Vorstand Stephan Hämmerl bewertet die neue Kooperation als weiteren wichtigen Meilenstein für inSign: „Dank der Zusammenarbeit mit vers.diagnose steht inSign dem Markt bei einem weiteren wichtigen Partner zur Verfügung. Das ist umso bedeutender, als sich vers.diagnose nach meiner Einschätzung für Makler zum Standardwerkzeug beim Thema BU-Absicherung entwickeln wird.“