Wie Sie Ihre Customer Experience durch eine E-Signatur­lösung optimieren

Customer Experience durch E-Signaturlösung optimieren

Der Konkurrenz einen Schritt voraus

Der Begriff „Customer Experience“ beschreibt die Assoziationen, die beim Kunden in Berührung mit einer Marke erweckt werden. Die Wünsche und Anforderungen, die der Konsument an ein Produkt oder Unternehmen stellt, stehen damit bereits vor dem Kauf fest.

Ein zufriedenstellendes Preis-Leistungsverhältnis und rasche Hilfe bei Problemen sind essenzielle Bestandteile einer guten Customer Experience. Doch das reicht in einem Markt mit einer Vielzahl an Mitbewerbern oft nicht aus. Ein konsequenter Einsatz von digitalen Lösungen wirkt so als effektives Mittel, um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.
Online-Beratungen und Online-Vertragsabschlüsse liegen aktuell im Trend. Je zügiger und bequemer Prozesse abgewickelt werden können desto besser. Doch längst nicht jedes Unternehmen macht sich digitale Tools wie E-Signaturlösungen oder Videokonferenzsysteme zu Nutze. Doch damit können Sie die Initiative ergreifen und mit einer 100 % digitalen Kaufabwicklung überzeugen.

Zur E-Signaturlösung

Mit einer Software für elektronische Signaturen können Unterschriftsprozesse in kürzester Zeit abgewickelt werden, denn Dokumente können unabhängig von Ort und Zeit digital und rechtssicher unterzeichnet werden, also auch bequem von zu Hause. Dies erlaubt effizientes und umweltfreundliches Arbeiten. Gleichzeitig werden Sie sowohl von Ihren Kunden als auch Vertragspartnern als innovatives und erfolgreiches Unternehmen, das gerne weiterempfohlen wird, wahrgenommen.
Konkrete Unterschriftsprozesse im Vergleich anhand von drei Beispielen:
Kunde A möchte so schnell wie möglich ein Bankkonto eröffnen. Auf der Website der Bank findet er die nötigen Informationen zur digitalen Kontoeröffnung. Er beginnt mit der Dateneingabe und verifiziert sich mit VideoIdent.
Prozess ohne E-Signatur:
  • Nach ein paar Tagen erhält der Kunde per Post die entsprechenden Dokumente. Damit der Prozess vollständig abgeschlossen werden kann, sendet er die per Hand unterschriebenen Unterlagen wieder per Post zurück.
  • Der Kunde ist enttäuscht, dass allein dieser Prozess einige Tage gedauert hat.
Prozess mit E-Signatur:
  • Der Kunde erhält umgehend eine E-Mail mit einem Freigabelink und ein Passwort, um seine Dokumente im E-Mail-Anhang zu öffnen. Er unterschreibt die Dokumente mit seinem Finger auf einem Touchscreen-Gerät.
  • Die Kontoeröffnung ist damit schon zur Freude des Kunden abgeschlossen.
Kunde B hat seinen Stromtarif gewechselt und entscheidet sich nun für eine Bezahlung per Lastschrifteinzug.
Prozess ohne E-Signatur:
  • Nach ein paar Tagen erhält der Kunde das SEPA-Lastschriftmandat per Post zugeschickt. Er sendet es unterschrieben an den Empfänger zurück.
  • Er ärgert sich, weil er dafür extra zur Poststelle gehen muss.
Prozess mit E-Signatur:
  • Der Kunde füllt das SEPA-Lastschriftmandat online aus und unterschreibt elektronisch.

  • Er ist froh, dass es schnell, kostengünstig und papierlos geht.
Kunde C ist Versicherungsmakler und berät seinen Kunden online mithilfe eines Videokonferenzsystems. Der Kunde ist bereit, den Maklerauftrag zu unterzeichnen.

Prozess ohne E-Signatur:

  • Der Versicherungsmakler verschickt alle Dokumente per Post, der Kunde schickt alles unterschrieben zurück.
  • Beide Parteien finden diesen Unterschriftenprozess lästig und zeitaufwändig.
Prozess mit E-Signatur:
  • Der Kunde unterschreibt den Maklerauftrag noch während der Videokonferenz elektronisch.
  • Sie sind beide froh, dass es so schnell und unkompliziert ging.
Mit der elektronischen E-Signaturlösung inSign profitieren Sie von diesen und vielen weiteren Vorteilen. Jetzt informieren und kostenlos testen.