Einfach elektronisch unterschreiben mit inSign

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:29. Juli 2021
  • Beitrag zuletzt geändert am:8. Juli 2022
Einfache elektronische Signatur

Namenseingabe per Tastatur

inSign stellt eine weitere Signaturmethode zur Verfügung. Dabei handelt es sich um eine fortgeschrittene elektronische Signatur, die noch einfacher und ohne Touch-Device geleistet werden kann. Die Unterschrift erfolgt mittels Namenseingabe per Tastatur. Im Hintergrund wird ein versiegelter PDF-Hash erstellt, der das Dokument vor Veränderungen schützt. Die Unterschrift erfüllt die eIDAS-Voraussetzungen für eine fortgeschrittene elektronische Signatur. Als Nachweise im Streitfall dienen u. a. E-Mail-Adresse bzw. SMS-Nummer und ein automatisch erstellter Auditbericht.

So funktioniert’s

Fügen Sie im Dokument über den Formular-Editor ein Signaturfeld hinzu. Wählen Sie die Signaturmethode „Namenseingabe“. Klicken Sie auf „Unterschrift anfordern“ und holen Sie die Unterschrift von Ihren Kunden oder Vertragspartnern ein.

Mit dem Klick auf das Unterschriftenfeld, kann der Unterzeichner einfach seinen Namen per Tastatur eintippen. Sie erhalten im Anschluss eine Benachrichtigung über die Fertigstellung des Vorgangs. Im Dokument wird die Unterschrift inklusive Uhrzeit und Datum eingestempelt.
Einfache elektronische Signatur
Video Tastaturunterschrift
Play Video about Video Tastaturunterschrift

Beweisbarkeit der Unterschrift

Im Streitfall kann die Unterschrift dem Unterzeichner mithilfe von diversen Daten zugeordnet werden. inSign erstellt zu allen Vorgängen automatisch einen Auditbericht (Transaktionsprotokoll). Hier sind alle Aktionen mit Datum, Uhrzeit und E-Mail-Adresse chronologisch protokolliert.

Darüber hinaus erfolgt eine Unterschrift erst nach Anklicken des Bearbeitungslinks in einer E-Mail oder SMS. Somit wird bestätigt, dass der Empfänger Zugriff auf die E-Mail-Adresse bzw. SMS-Nummer hat.

Handschriftliche Signatur als Alternative zur Namenseingabe

inSign bietet seit vielen Jahren eine weitere fortgeschrittene elektronische Signatur an – die handschriftliche Signatur auf einem berührungsempfindlichen Bildschirm.

Der Identitätsnachweis erfolgt neben dem Auditbericht über verschlüsselte biometrische Daten. Biometrische Daten sind z. B. Schreibgeschwindigkeit, Schreibrichtung, Schreibdruck und Schreibpausen. Diese werden neben dem Unterschriftsabbild verschlüsselt in das Dokument eingebettet.

Weitere Informationen zur Beweisbarkeit der handschriftlichen Unterschrift finden Sie im folgenden Blogartikel: Wie lässt sich die elektronische Signatur von inSign beweisen?

Fazit

In der Praxis kann je nach Anwendungsfall mit der jeweils passenden Signaturmethode eine fortgeschrittene elektronische Signatur geleistet werden. Möchte man ohne Touch-Device unterzeichnen, ist die Unterschrift per Tastatur eine gute Alternative zur handschriftlichen Signatur.
Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung. Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht.