Wie Sie Word-Dokumente mit inSign unterschreiben

Word-Dokumente

Elektronische Unterschrift mit
dem inSign Word-Add-In

Mit der Software inSign können beliebige PDF-Dokumente und diverse Bildformate (JPG, PNG, etc.) elektronisch unterzeichnet werden. Eine Unterschrift auf Word-Dokumenten ist ebenfalls möglich. Doch wie unterschreibt man in Word? Dafür ist das inSign Word-Add-In erforderlich. Sollten Sie dieses noch nicht installiert haben, klicken Sie einfach in Ihrem Word-Programm auf „Einfügen“ – „Add-Ins abrufen“. Geben Sie dann das Wort „inSign“ in das Suchfeld ein und fügen Sie es hinzu.
Mit dem Word-Add-In können Word- automatisch in PDF-Dokumente konvertiert und anschließend unterschrieben werden. Gehen Sie wie folgt vor:
Die Konvertierung aus einem Word- in ein PDF-Dokument ist erforderlich, um die Integrität der Unterschrift gewährleisten zu können. In Word kann Ihr Dokument nicht vor nachträglicher Veränderung geschützt werden. PDF-Dokumente sind der De-Fakto-Standard für fertige Dokumente wie z. B. Verträge. Des Weiteren sind PDF-Dokumente in der Regel rückwärtskompatibel, d. h. dass auch ältere PDF-Versionen geöffnet werden können. Daher ist PDF das übliche Format für die dauerhafte Archivierung. Ein PDF bietet im Gegensatz zu anderen Formaten auch noch weitere Vorteile bezogen auf die elektronische Unterschrift, wie z. B. dass das Dokument auf allen Plattformen gleich lesbar ist und Zertifikate und Signatur-Details angezeigt werden.
Haben Sie noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns einfach unter service@getinsign.de. Wenn Sie unsere Software kostenlos testen möchten, können Sie sich hier schnell registrieren und sofort loslegen.