Informations­sicherheits­zertifizierung erfolgreich abgeschlossen

VdS 10000 Siegel

iS2 AG erhält die VdS 10000 Zertifizierung

Die VdS 10000 Richtlinien basieren auf den anerkannten Standards ISO 27001 und BSI-Grundschutz. Sie sind jedoch speziell auf kleine und mittelständische Unternehmen zugeschnitten, da die ISO 27001 Zertifizierung für KMUs kaum umsetzbar ist. Für Unternehmen bedeutet die Zertifizierung eine Verbesserung der Informationssicherheit. Diese sind somit organisatorisch und technisch auf die wichtigsten Angriffsszenarien vorbereitet und verfügen über passende Schutzmaßnahmen.

Im November 2020 wurde auch die iS2 als ganzes Unternehmen zertifiziert. Das Zertifikat dazu finden Sie hier.

Wir haben mit Florian Wöhrl (Leiter IT Services der iS2) ein Interview geführt und ihm ein paar Fragen zum Ablauf, Inhalt und den Vorteilen der Informationssicherheits­zertifizierung gestellt.

Warum hat sich die iS2 für die VdS 10000 Zertifizierung entschieden?

VdS gehört zu den renommiertesten Institutionen für die Unternehmenssicherheit. Als Tochterunternehmen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) besteht auch ein direkter Bezug zu einer Kernbranche unserer Kunden. Die VdS 10000 ist zwar das „kleinste“, aber gleichzeitig auch das effizienteste zertifizierbare ISMS auf dem Markt. Auch das BSI bescheinigt der VdS 10000 „eine gute Basis zur Implementierung eines ISMS“. 

Was beinhaltet die VdS 10000 Zertifizierung?

Mit dem Zertifikat bestätigt eine unabhängige Stelle, dass die iS2 einen geregelten Prozess zur Einführung eines Informationssicherheits­managementsystem durchlaufen hat – oder anders ausgedrückt: unsere Anstrengungen zur Informationssicherheit wurden zwei Tage lang von einem VdS-Auditor „auf Herz und Nieren“ geprüft.

Was ist der wichtigste Grundbaustein für die VdS 10000 Zertifizierung?

Ein ganzheitlicher und fortwährender Ansatz, der auch von der Geschäftsleitung voll mitgetragen wird. Informationssicherheit umfasst alle Prozesse im Unternehmen, in denen Informationen verarbeitet werden und nicht nur die IT. Sie unterliegt einer kontinuierlichen Verbesserung.

Warum ist die VdS 10000 Zertifizierung speziell für inSign so wichtig?

Es geht um Vertrauen: die Nutzer von inSign vertrauen uns die biometrischen Daten ihrer Unterschrift an und signieren oft sensible Unterlagen mit inSign. Mit der Zertifizierung wollen wir unseren Kunden zeigen, dass wir Informationssicherheit ernst nehmen und ihre Daten bei uns in guten Händen sind.

Dein Fazit?

Florian Wöhrl (Leiter IT Services der iS2)

In gerade einmal acht Monaten konnten wir ein komplexes Informationssicherheits­management erfolgreich einführen und zertifizieren – übrigens wegen Corona beinahe komplett remote mit allen Beteiligten. Wir sorgen so für größtmögliche Transparenz in der Informationssicherheit und signalisieren unseren Kunden, die oft selbst strengen Regularien unterliegen, dass inSign die beste Alternative am Markt ist, um die hohen Anforderungen an Datenschutz und Informationssicherheit zu erfüllen!

Florian Wöhrl

Leiter IT-Services

Noch spezielle Fragen zur VdS 10000 Zertifizierung oder unserer elektronischen Unterschriftenlösung inSign? Schreiben Sie uns eine Nachricht.